04.11.2017 Kürbisschnitzen der Minifeuerwehr "Traiser Dragons" Am vergangenen Samstag, den 28. Oktober 2017 fand das Kürbisschnitzen der Minifeuerwehr "Traiser Dragons" statt. Mit viel Kreativität, Spaß und Enthusiasmus waren die Kinder, sowie einige Eltern dabei. So konnte jedes   der Kinder sein individuelle Kürbis gestalten und mit nach Hause nehmen. Wir danken allen Helfern und Eltern, natürlich auch den Kindern für dass zahlreiche erscheinen und mitarbeiten. Ein besonderer Dank gilt Patrick Wenzel, der die Kürbisse spendete und somit zu dem Erfolg der Veranstaltung stark beitrug.     19.11.2017 Herbstabschlussübung in Gambach „Die Stadtverwaltung  brennt“ Am 11. November 2017 heulten gegen 15Uhr die Sirenen in Gambach. Es wurde ein Brand in der Stadtverwaltung angenommen. Nach eintreffen der Gambacher Jugendfeuerwehr wurde dieser schnell bewusst, dass sie diese   Lage nicht alleine händeln konnten und alarmierten über Funk weitere 6 Feuerwehren nach, die sich bereits in Bereitstellungsräumen rund um Gambach eingefunden hatten. Unter diesen 6 Feuerwehren waren auch wir und bekamen den Auftrag Wasser aus einem Unterflurhydranten zu entnehmen und damit den Verteiler von Ober-Hörgern einzuspeisen. Im Anschluss stellten wir 2 Trupps zur äußeren Brandbekämpfung und 2 Trupps gingen unter gedachtem Umluft unabhängigen Atemschutz zur Menschenrettung in die   Stadtverwaltung vor. Nachdem die Angriffstrupps über Funk „Feuer aus“ meldeten und alle Personen aus dem Gebäude gerettet wurden, gab es den Befehl zum abbauen. Im Anschluss nach der Übung fanden sich alle Feuerwehren im Gerätehaus Gambach ein, um dort etwas zu essen und zu   trinken. Der Jugendwart „Christin Mohr“ aus Gambach richtete sich mit einem   gesamt Resümee nochmal an die jungen Brandschützer und Bürgermeisterin „ Fr. Tammer“ bedankte sich für das hohe Engagement der Jugendlichen.      Vorschaubild klicken zum Vergrößern 21.11.2017 Minifeuerwehr "Traiser Dragons" besuchte das Dollis Am Samstag, den 18.11.2017 besuchte die Minifeuerwehr "Traiser Dragons" das Dollis in Hungen. Die Kinder freuten sich riesig über den geplanten Ausflug und konnten es kaum erwarten. Dort angekommen wurden schnellstmöglich   die Schuhe und Jacken ausgezogen, um direkt zu den verschiedenen Attraktionen loszustürmen. Zwischendurch wurde mal einen Schluck getrunken   und anschließend gab es noch ein gemeinsames Mittagessen im Dollis. Nach   vier Stunden voller toben, spielen, klettern und rennen verabschiedeten wir uns und traten die Heimreise an.     Vorschaubild klicken zum Vergrößern 21.11.2017 Kinderfeuerwehrabzeichen für die Traiser Dragons   Zum zweiten Mal fand die Abnahme der Kinderfeuerwehrabzeichen   “Tatze 1 bis 4” im Traiser Gerätehaus statt. Dieses Abzeichen für die Jüngsten (6 bis 9 Jahre) in den Feuerwehren gibt es erst seit einem Jahr. Die Minifeuerwehrwarte und Kinder der Traiser Minifeuerwehr haben einige Übungsstunden damit verbracht, um sich auf diese Prüfungen vorzubereiten. Unter den Augen der Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer und Wehrführer Martin Sames wurde die Abnahme durch Rüdiger Schwaninger aus   Ober-Hörgern durchgeführt. Alle Kinder hatten sich gelassen den Aufgaben für das Feuerwehrabzeichen gestellt. Als erstes stellten sich alle Kinder mit Namen   und Adresse vor und hatten somit schon den ersten Teil der Prüfung erledigt. Das Erkennen von feuerwehrspezifischen Geräten rund um das Feuerwehrauto fiel den Kindern recht leicht. Vor Feuer hatten die Jüngsten noch ziemlichen Respekt, aber das Entzünden von Streichhölzern und Anzünden einer Kerze machte doch allen Spaß. Alle brillierten beim Feuerwehrknoten machen. Ausnahmslos konnten alle Kinder einen Knoten vorweisen. Auch konnten sie die Notrufnummer 112 benennen und einen Notruf absetzen. Ab der Stufe “Tatze 3” wurde es schon etwas schwieriger, denn es wurden Fragen nach den Aufgaben der Feuerwehr gestellt, z. B. woher die Feuerwehr ihr Wasser bezieht, was ein Feuer zum Brennen braucht, wie man sich in einem Brandfall   verhält und welche Stoffe brennen und welche nicht. Als Letztes wurde noch das Wissen zur Mindestausrüstung eines Feuerwehrmannes besprochen. Entsprechend ihrer Altersgruppe, hatten alle Kinder ein enormes Feuerwehrwissen und konnten mit strahlenden Augen ihr Abzeichen und eine Urkunde in Empfang nehmen. Die Tatze 1 hat Moritz Biehl bestanden.   Die Tatze 2 wurde an Anni Häuser überreicht. Tatze 3 ging an Mark Kalmoua, Fridolin Reinhold, Marei Reinhold und Ben Weleda. Bei der Tatze 4 waren die meisten Kinder vertreten. Verliehen wurde dieses Abzeichen an Lukas Biehl, Luis Iannotti, Noah Martin, Nele Reitenbach, Ben Rowan, Jonas Schauer und   Nick Wörner. Im Anschluss wurde noch kräftig das von den Eltern gestiftete Kuchen- und Snackbüfett geplündert und der gelungene Nachmittag klang spielerisch und gesellig aus. Ein großes Lob und Dank an allen unterstützenden Eltern und beteiligten Helfern die zum Erfolg der Kinder und der Veranstaltung beigetragen haben.     26.11.2017 Jugendfeuerwehr Trais-Münzenberg besucht FF Bad Nauheim Am Donnerstag, den 23.11.2017 besuchte die Traiser Jugendfeuerwehr die Feuerwehrwache in Bad Nauheim. Nach der Begrüßung durch eine   Einsatzkraft der FF Bad Nauheim, die uns an diesem Abend durch die Wache führte, wurden erstmal alle Fragen rund um die Bad Nauheimer Feuerwehr gestellt und auch beantwortet. Im Anschluss daran ging es für die jungen Brandschützer hoch hinaus auf den 35Meter hohen Schlauchturm, der durch eine Wendeltreppe bestiegen werden kann. Dieser Aufstieg ist ein Teil der Atemschutzbelastungsübung und die Kids staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass dort die Einsatzkräfte unter Umluft-unabhängigen Atemschutz und voller Montur hochsteigen. Da dies nur ein Teil der Belastungsübung ist, wollten sie auch den Rest der Belastungsübung sehen und erleben. Somit gingen sie Truppweise durch die Atemschutzstrecke und zwängten sich dort durch die ganzen Hindernisse und   Röhren. Als sie im Anschluss noch den Öltank durchquerten, konnten sie sich kaum vorstellen wie dort erwachsene Leute mit Atemschutzgerät durchpassen   sollen. Nach ausgiebiger sportlicher Betätigung ging es weiter in die Fahrzeughalle. Dort wurde ihnen der Fuhrpark vorgestellt und die einzelnen Einsatzfahrzeuge in ihrer Funktion erklärt. Am Ende der Führung bedankte sich die Gruppe mit einer kleinen Aufmerksamkeit für die tolle Führung und verabschiedete sich mit vielen neuen dazugewonnen Eindrücken.       Vorschaubild klicken zum Vergrößern Vorschaubild klicken zum Vergrößern