26.10.2019 Gemeinsam für die Umwelt Bereits seit fast 20 Jahren pflegt der Arbeitskreis Traiser Steinberg in regelmäßigen Abständen den Steinberg an der Autobahn 45 zwischen Trais und Münzenberg. Beinahe ebenso lange hat der Arbeitskreis dabei Unterstützung von der Freiwilligen Feuerwehr Trais-Münzenberg, für deren Jugendabteilung der Umwelttag auf dem Steinberg jedes Jahr fest auf dem Plan steht. Auch in diesem Jahr wurde der Steinberg wieder von Dornengewächsen befreit und das überwucherte Gelände somit freigelegt. Anschließend wurden die kleingeschnittenen Gewächse an mehreren Feuerstellen verbrannt. Die Maßnahmen sind für den Erhalt der Wetterauer Magerrasenflächen in regelmäßigen Abständen erforderlich. Thilo zur Löwen, Vorsitzender des Arbeitskreis Traiser Steinberg, bedankte sich sichtlich erfreut für die tatkräftige Mithilfe der Feuerwehrangehörigen. Sowohl Mitglieder der Jugendfeuerwehr als auch Mitglieder der Einsatzabteilung beteiligten sich an den Aufräummaßnahmen. Als kleine Belohnung wurden alle Helfer zum Mittagessen bei Familie zur Löwen eingeladen, wie es mittlerweile bereits Tradition geworden ist. 26.10.2019 Bürgerinformation Am kommenden Wochenende findet ein Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr in Trais statt. Sie beginnt am 02.11.2019 um 9:00Uhr und endet am 03.11.2019 um 12:00Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums, kommt es in Trais zu mehreren simulierten Einsatzfahrten. 22.10.2019 Beim Oktoberfest der Feuerwehr wurden wieder Vereinsmitglieder geehrt Am Samstag fand der Familienabend der Freiwilligen Feuerwehr Trais-Münzenberg e. V. unter dem Motto „Oktoberfest“ statt. Im bayrisch-herbstlich geschmückten Kulturhaus begrüßte der 1. Vorsitzende Sven Häuser zahlreiche Freunde und Gönner der Feuerwehr. Besonders begrüßte er das Gründungsmitglied Eugen Becker, den Ortsvorsteher Matthias Müller, die Vorsitzenden der Ortsvereine und die Kameraden der Feuerwehren aus Birklar und Münzenberg. Bei den Vereinsehrungen ehrte Häuser treue Vereinsmitglieder. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Thomas Wießner geehrt. Traudel Haub und Dieter Pfeffer wurden für 40 Jahre Vereinstreue geehrt. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Dieter Block und Erwin Sames geehrt. Die Jubilare erhielten als Dank und Anerkennung eine Urkunde und eine entsprechende Vereinsnadel. Dem entschuldigten Mitglied Martin Sames (25 Jahre Vereinszugehörigkeit) wird die Urkunde und die Vereinsnadel noch nachgereicht.  Im unterhaltsamen Teil des Oktoberfestes wurden die schönsten Trachten prämiert. Aus dem Publikum wurden 5 Damen und 5 Männer ausgewählt. Die wunderschönen Trachten wurden dem Publikum und einer Jury präsentiert. Durch eine Punktevergabe wurden die Gewinner ermittelt. Die drei Erstplatzierten bei den Frauen und Männern konnten ihre Preise entgegennehmen. Die Sieger erhielten einen Rauchwarnmelder, die Zweit- und Drittplatzierten einen Korb Bier bzw. eine Flasche Sekt.  Bei Weißbier und gebratenen Hähnchen wurde in fröhlicher Runde bis zum frühen Morgen gefeiert und getanzt. Einen großen Anteil hatten hierbei die „Night Birds“ mit Ihren Klängen zur Unterhaltung sowie Jaqueline Engelmann und Sarah Gilbert mit ihrer stimmungsvollen Einlage auf dem Akkordeon. Der Veranstalter möchte sich bei den Besuchern und den Helfern vor und hinter der Theke und in der Küche bedanken, die zu diesem gelungenen Fest beigetragen haben. Es besteht kein Grund zur Sorge! 09.11.2019 Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Trais Am vergangenen Wochenende 02.11.2019-03.11.2019 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Trais einen 24 Std. Berufsfeuerwehrtag. Dieser lehnt sich an eine Schicht der Berufsfeuerwehr an. Nach der Dienstaufnahme am frühen Samstagmorgen, wurde die Schlafstätte eingerichtet und die Jugendlichen besetzten die „Jugendfeuerwehrleitstelle Trais-Münzenberg“. In dieser sollten sämtlichen fingierten Schadensmeldungen eingehen und durch die Jugendlichen koordiniert und im Anschluss auch wie im Ernstfall abgearbeitet werden. Bevor man zum Frühstücken kam, ging schon der erste Alarm ein. Eine Düngespritze die an einem Traktor montiert ist hat Leck geschlagen und der Gefahrstoff(Wasser) musste aufgenommen und umgepumpt werden. Nach erfolgreicher Abarbeitung des Einsatzes konnte man sich dem Frühstück widmen. Im Anschluss fanden mehrere Unterrichtseinheiten, wie z.B. „Knoten und Stiche“, „1. Hilfe mit Schwerpunkt HLW (HerzLungenWiederbelebung)“, „Atemschutz“ und FwDV3 statt. Die Essensversorgung wurde durch die Jugendlichen selbstständig organisiert und hergestellt. Am frühen Abend gab es ein fingierten Gebäudebrand im 1. OG in der Mühlgasse mit mehreren vermissten Personen. Dieser konnte nicht alleine abgearbeitet werden und es kam die Jugendfeuerwehr Gambach hinzu. Man ging unter Atemschutz in den verrauchten Bereich vor und konnte somit alle vermissten Personen retten. Im Anschluss kamen die Kameraden/-innen der Jugendfeuerwehr Gambach noch mit zum Traiser Gerätehaus und aßen dort mit uns zu Abend. Auch in der Nacht blieben die Jugendlichen nicht verschont. Es gab bis zum kommenden Sonntag mehrere Einsätze, wie einen vollgelaufenen Keller, eine Ölspur, einen Kellerbrand mit Personenschaden, einen Mülleimerbrand, einen Verkehrsunfall, sowie Fehlalarme. Im Ganzen war es ein sehr gelungener Berufsfeuerwehrtag und es gilt an dieser Stelle einigen Personen „Danke“ zu sagen, dass Sie mit Ihrem Zutun zu dem Gelingen des Wochenendes beigetragen haben. Zum einen möchten wir uns bei unserem Organisationsteam der Jugendfeuerwehr bedanken für dass ausarbeiten des BF-Tages. Zum anderen bei Till Hilbert, Thomas Wießner und Max Hoppe für das abhalten der Unterrichte. Ein großes Dankeschön geht auch an Alle, die Einsätze simuliert haben und/oder anderweitig bei der Gestaltung des BF-Tages beigetragen haben. Vorschaubild klicken zum Vergrößern